Schießen “Frauen ab 40” des Schützenbezirks Schwaben am 11. Mai 2019

  • Gesamt-Siegerliste

    Leider müssen wir heuer aus “technischen Gründen” auf Fotos von der Veranstaltung verzichten :-((

    Wenn jedoch noch jemand irgendwelche Handyfotos davon hat, darf er sie uns gerne schicken 🙂

Bianca Schreiber von Tell-Grenz Erlingshofen mit Doppelsieg

32 Schützendamen aus 16 Gauvereinen trafen sich im Schützenheim von „Treffsicher Gansheim“ zum diesjährigen Schießen „Frauen ab 40“. Nach einem kurzweiligen Nachmittag mit Schießen, Kaffee und Kuchen sowie viel Unterhaltung bedankte sich Gaudamenleiterin Gabi Schwertberger recht herzlich bei den anwesenden Damen für ihr Kommen, wurde heuer doch die größte Teilnehmerzahl seit Einführung des Schießens erreicht. Ein besonderer Dank ging an die Schützen von Treffsicher Gansheim für die Ausrichtung dieser Gauveranstaltung.

Den vom Schützenbezirk Schwaben ausgeschriebenen Wettbewerb „Schießen Frauen ab 40“, bei dem die Kombination aus bestem Blattl und fehlender Ringzahl gewertet wird, gewann mit dem Luftgewehr und 43,5 Punkten Bianca Schreiber von den Tell-Grenz-Schützen aus Erlingshofen.

Mit der Luftpistole war hier Christine Zwesper von Rote Rose Ebermergen mit 114,1 Punkten auf dem 1. Platz.

Den Sieg bei den Auflegerinnen Luftgewehr/Luftpistole sicherte sich Sieglinde Baars von Adler Wörnitzstein mit 28,1 Punkten.

Diese drei Damen erhielten vom Schützengau Donau-Ries ein Blumengeschenk und dürfen an der Abschlussveranstaltung des Schützenbezirkes Schwaben am 01. Juni 2019 in Ulm teilnehmen.

Das vom Schützengau Donau-Ries zusätzlich ausgeschriebene Frühjahrsschießen auf Blattlwertung, bei dem jede Dame einen Sachpreis erhält, gewann in der Disziplin Luftgewehr/Luftpistole stehend frei mit einem 28,2-Teiler Bianca Schreiber von Tell-Grenz Erlingshofen. Somit konnte sich Schreiber an diesem Tag über einen Doppelsieg freuen.

Bei den Auflagedamen Luftgewehr/Luftpistole schoss sich Marianne Haß von den Altschützen Oberndorf mit einem 48,3-Teiler auf den Ersten Platz.

Zum Schluss bedankte sich die Gaudamenleiterin nochmals bei den Schützinnen und wünschte allen einen guten Nachhauseweg mit der Bitte, sich spätestens im September beim Gaudamenschießen in Sulzdorf wieder zu treffen. (schg)