67. Gauschießen vom 02. – 12. April 2019

Siegerehrung am 04. Mai 2019 bei der VSG Wemding

Zusammen mit der Gauvorstandschaft freuen sich die neuen Gaukönige 2019 des Schützengaues Donau-Ries über die gewonnenen Titel: (v.l.) Gauschützenmeisterin Rita Schnell, Gau-LP-König Marius Hanenberg, Gausportleiter Franz Müller, Gaujugendkönig Jannik Jenuwein, stv. Gauschützenmeister Olaf Schmid, Gaukönigin Nicole Holland, stv. Gauschützenmeister und Organisator des Gauschießens Helmut Meyer sowie Gauschützenkönig Edmund Altmann

Im vollbesetzten und neu gestalteten Schießstand im Schützenhaus der VSG 1849 Wemding veranstaltete der Schützengau Donau-Ries die Siegerehrungen der Rundenwettkampfsaison 2018/2019, des Gauschießens 2019 sowie die Proklamation der Gaukönige 2019.

Der mehrmalige deutsche und bayerische Meister von den Sportschützen Bergstetten, Edmund Altmann, sicherte sich mit dem besten Königsschuss des gesamten Gauschießens, einem sehr guten 3,0-Teiler mit dem Luftgewehr, den Titel des Gauschützenkönigs. Ebenfalls mit dem Luftgewehr wurde Nicole Holland von Usseltal Daiting neue Gauschützenkönigin. Der neue Gaukönig mit der Luftpistole heißt Marius Hanenberg von der SG Hubertus Riedlingen. Und nochmal mit dem Luftgewehr gewann der neue Gaujugendkönig, Jannik Jenuwein von St. Hubertus Otting.

Der stellvertretende Gauschützenmeister des Schützengaues Donau-Ries Helmut Meyer eröffnete mit seiner Begrüßung die Veranstaltung. Nach den Grußworten des ersten Vorstands der VSG 1849 Wemding, Josef Steinle, des zweiten Bürgermeisters der Stadt Wemding, Herrn Johann Roßkopf, der ersten Gauschützenmeisterin Rita Schnell und des ersten Bezirksschützenmeisters Karl Schnell konnte Gaurundenwettkampfleiter Helmut Vogt zusammen mit dem stv. Gausportleiter Stefan Bächer die Siegerehrung des Gaurundenwettkampfes 2018/2019 vornehmen. Wiederum wurden die erfolgreichen Mannschaften und Einzelschützen der Rundenwettkampfsaison 2018/2019 in den Disziplinen Luftgewehr, Auflage, Luftpistole und 25-Meter-Pistole geehrt. In der abgelaufenen Saison nahmen genau 1010 Einzelschützen in 179 Mannschaften im Rundenwettkampf des Schützengaues Donau-Ries teil.

Danach begann der stv. Gauschützenmeister Helmut Meyer, zusammen mit den stv. Gausportleitern Josef Steinle und Stefan Bächer, mit der Siegerehrung des Gauschießens 2019 sowie der Proklamation der neuen Gaukönige. Insgesamt nahmen in diesem Jahr am Gauschießen 362 Schützinnen und Schützen aus 42 Gauvereinen teil. Im Vergleich zur den Vorjahren konnte die Teilnehmerzahl wieder einmal gesteigert werden. Mit 29 Teilnehmern gewann die VSG Asbach-Bäumenheim vor Erlingshofen und Wemding, die es beide auf je 24 Starter brachten, die Meistbeteiligung. Auf dieser Meistbeteiligungsscheibe wurden für 16 Gauvereine mit den meisten Teilnehmern wieder Gutscheine über 60 Kasten Bier der Schloßbrauerei Unterbaar ausgelobt.

Für die Sieger der getrennten Festscheiben Stehend-Frei und Auflage wurden 30 Preise im Gesamtwert vom über 1.500 Euro ausgelobt. Den ersten Platz in der Wertung Stehend-Frei gewann Susanne Klein aus Hamlar, bei der Festscheibe Auflage siegte Klaus Fischill aus Wemding.

Mit dem Luftgewehr holten sich bei der Blattl- und der Ringwertung die Damen die ersten Plätze. Blattlsiegerin wurde Tabea Maier aus Gosheim, die Serienwertung gewann Denise Erber aus Mertingen. Mit dem Auflage-Luftgewehr feierte der Wemdinger Klaus Fischill einen Doppelsieg: Er gewann sowohl die Blattlwertung als auch die Serienwertung.

Mit der Luftpistole kamen die beiden Sieger aus Genderkingen. Silke Ludwig Ruhl gewann die Blattlwertung, bester Serienschütze war ihr Ehemann Andreas Ruhl. Auch der Blattlsieger mit der Auflage-Luftpistole kam mit Vlado Sinovec aus Genderkingen. Die Serienscheibe Auflage-Luftpistole gewann Kosmas Raul aus Asbach-Bäumenheim.

Den Erich-Müller-Wanderpokal holte sich der Riedlinger Jürgen Herde. Die Mannschaftswertung mit dem Luftgewehr gewann ebenfalls die SG Hubertus Riedlingen, mit dem Auflage-Luftgewehr siegte Oberndorf. Die ersten Plätze der Mannschaftswertung mit der Luftpistole und der Auflage-Luftpistole holte sich dagegen Asbach-Bäumenheim. (fmue)

Im Schützenheim von Tell-Grenz Erlingshofen trafen sich zum Eröffnungsschuss des 67. Gauschießens mit Gau- und Bezirkskönigsschießen 2019 (von links) der stellv. Gauschützenmeister und Organisator des Gauschießens Helmut Meyer, die erste Schützenmeisterin von Tell-Grenz Erlingshofen Ingrid Förg, der Bürgermeister der Gemeinde Tapfheim Karl Malz, die amtierende Bezirksjugendkönigin Marie Schreiber und der stellv. Gauschützenmeister Olaf Schmid.